Es wird von Psygonis und Psygonis UG keine weiteren Newsletter mehr geben. Die neue DSGVO ist aus unserer Sicht ein Schlag gegen alle Kleingewerbetreibenden. Streng genommen müsste ich jedem Kunden einen Brief senden, in dem ich ihn dazu ermächtige mir eine E-Mail zu senden, in der er mich wiederum ermächtigt, ihm ein Angebot per E-Mail zukommen zu lassen. Selbst im ganz normalen Geschäftsverkehr warten Fallen auf Sie. Wenn Sie von einem Geschäftspartner eine Visitenkarte erhalten, dazu aber keine schriftliche Erlaubnis, diese Daten auch zu verwenden, dann können Sie sich die Karte zwar auf den Schreibtisch legen, dürfen ihm aber weder an die darauf abgedruckte Mailadresse eine Mail senden, noch die Daten in Ihrem Kundenprogramm elektronisch speichern. Dieser Irrsinn führt dazu, dass ich zur Zeit täglich 20 - 30 Mails erhalte in denen ich gebeten werden, die neuen Datenschutzrichtlinien zu bestätigen. Im Regelfall also nochmal alle Daten eintragen. Und das per Hand, da auch das die Zulässigkeit des automatischen Formularausfüllens noch nicht abschließend geklärt ist.
Ich hab ja auch nichts anders zu tun. Ich warte ja jeden Tag nur darauf, endlich wieder Newsletterformulare ausfüllen zu dürfen, da ich sonst vor lauter langeweile einschlafe. Und selbst, wenn Sie das alles tun, ist es noch nicht sicher, ob Ihre eigene Datenschutzerklärung dann den Anforderungen entspricht.
Ich weigere mich schlicht, zum jetzigen Zeitpunkt (26.05.2018) meine Zeit mit so einem Blödsinn zu verschwenden. Meine Web-Site enthält eine von einem Anwaltsbüro erarbeitete Datenschutzerklärung. Jedem meiner Kunden und natürlich auch jedem anderen kann ich diese Kanzlei vermitteln. Aber rechtlich wirklich sicher sind Sie nur mit einem eigenen Datenschutzbeauftratgten, der sich auch ständig weiterbildet. Da ich aber zu den selbstständigen gehöre, die quasi "selbst" und "ständig" arbeiten, und ich auch keine Gewinne an der Börse einfahre oder gar jedes jahr meine Million vom Finanzamt erlassen bekomme, kann ich mir so etwas nicht leisten.
Und aus diesem Grund wird es keinen Newsletter mehr geben. Wenn diese ganze Idiotie noch weiter zunimmt, wird es ebenso unmöglich werden, eine Web-Site oder gar einen Web-Shop zu betreiben. Dann werde ich meine Firm schließen.
Danke für Ihre Aufmerksamkeit

Newsletterarchiv
Kontakt | Partner | Preise | Werbemittelkatalog | Fernwartung
Handy Tarifvergleich | Impressum | Datenschutz | AGB
© 2016 by PSYGONIS
Facebook
Xing